Der Mensch kann in sich ein Göttliches finden, weil sein ureigenstes Wesen dem Göttlichen entnommen ist.

Rudolf Steiner

Anthroposophie & Religion

Donnerstag, 9. Februar

9. Februar, 19:30 Uhr
Lukaskirche Volksdorf

Christentum und Karma
Vortrag "Christentum ohne Konfession: Warum das Christsein zeitgemäß ist". Christian Scheffler, Pfarrer

9. Februar, 20:00 Uhr
Christengemeinschaft Harburg

Festeszeit & Evangelium: 1. Trinitarische Zeit
Betrachtungen mit Tabea Hattenhauer

Sonntag, 12. Februar

12. Februar, 11:15 Uhr
Michaels-Kirche

100 Jahre erneuerte Sakramente
Erstes Treffen zur Priesterweihe, Einleitung und Gespräch. Aus der Arbeit an neuen Ausbildungsformen, Eva Bolten und Ulrich Meier, Hamburg

12. Februar, 11:30 Uhr
Johannes-Kirche

Wer ist Lazarus?
mit Luke Bar

Montag, 13. Februar

13. Februar, 19:30 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Zum Verständnis und zum Umgang mit dem „Hüter der Schwelle“
Impulsbeiträge und Gespräch mit Jaap van de Weg und Matthias Bölts. Eintritt frei – Spenden erbeten. Anthroposophische Gesellschaft – Zweig am Montag

13. Februar, 19:30 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Was drückt sich in meinen Bewegungen aus?
Eine Einführung in die Anthroposophie mit Rolf Speckner und Marlies Weymar. Beitrag: 10,- je Abend. Auskunft: Rolf Speckner 040 899 20 83

Dienstag, 14. Februar

14. Februar, 19:00 Uhr
Johannes-Kirche

Die „Ich-bin“-Worte
Beiträge, Eurythmie und Gespräch mit Almuth Steffens, Steffen Hartmann & Luke Barr

Donnerstag, 16. Februar

16. Februar, 19:30 Uhr
Lukas-Kirche

Selbsterkenntnis: Auf dem Weg zur göttlichen Quelle
Vortrag "Christentum ohne Konfession: Warum das Christsein zeitgemäß ist". Vortrag. Christian Bartholl, Pfarrer

Montag, 20. Februar

20. Februar, 19:30 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Wie viel Sinne hat der Mensch?
Eine Einführung in die Anthroposophie mit Rolf Speckner und Marlies Weymar. Beitrag: 10,- je Abend. Auskunft: Rolf Speckner 040 899 20 83

Mittwoch, 22. Februar

22. Februar, 19:30 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Von dem Vertrauen, das man zu dem Denken haben kann, und von dem Wesen der denkenden Seele.
Vom Meditieren. Erstes Kapitel aus der „Schwelle zur geistigen Welt“. Referat, Beobachtung und Gespräch mit Joachim Heppner, Anthroposophische Gesellschaft – Zweig am Rudolf Steiner Haus

Donnerstag, 23. Februar

23. Februar, 19:00 Uhr
Michaels-Kirche

In welcher Zukunft wollen wir leben?
Gespräche über die Gestaltung unserer Zukunft. Begegnungen und Reisen zu anderen Gemeinden und Kulturen?

23. Februar, 20:00 Uhr
Christengemeinschaft Harburg

Die Taufgemeinde
Was bedeutet eine Taufe für die Gemeinde? Betrachtungen mit Tabea Hattenhauer

Freitag, 24. Februar

24. Februar, 19:00 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Nahtodeserfahrungen als Einweihungserlebnisse
Vortrag von Dr. Christoph Hueck. Eintritt: 15,-, erm. 10,- Rudolf Steiner Haus Hamburg

24. Februar, 19:30 Uhr
Magdalena-Gemeinde Bergedorf

„Meinen Frieden gebe ich euch, nicht wie die Welt gibt gebe ich euch“
Joh. 14.27. Das Friedensangebot. Vortrag Gerhard Ertlmaier

Sonntag, 26. Februar

26. Februar, 19:00 Uhr
Michaels-Kirche

In welcher Zukunft wollen wir leben?
Gespräche über die Gestaltung unserer Zukunft. „Unsere Lieder in der Weihehandlung“ Gespräch mit E. Pfefferle und G. Darmstadt

Montag, 27. Februar

27. Februar, 19:30 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Was machen Farben und Töne mit mir?
Eine Einführung in die Anthroposophie mit Rolf Speckner und Marlies Weymar. Beitrag: 10,- je Abend. Auskunft: Rolf Speckner 040 899 20 83

Dienstag, 28. Februar

28. Februar, 17:00 Uhr
Seminar für Waldorfpädagogik e.V., Hufnerstrasse 18, 22083 Hamburg

Anthroposophie hier und jetzt
Lernen.Ort.Zukunft. Vortrag und Gespräch mit Wolfgang Müller. Aktualisierungen zum Programm finden Sie ggf. unter www.waldorfseminar.de

Donnerstag, 2. März

2. März, 19:30 Uhr
Lukas-Kirche

Stirb und Werde: Bewegung in die Zukunft
Vortrag "Christentum ohne Konfession: Warum das Christsein zeitgemäß ist". Vortrag. Ulrich Meier, Pfarrer

Samstag, 4. März

4. März, 16.00 – 21.00 Uhr
Rudolf Steiner Haus

Der Kampf um die Intelligenz
Vorträge, Gespräch und Musik mit Prof. Dr. Volker Fintelmann und Steffen Hartmann. Wir leben in einer Zeit, in der zunehmend das freie, individuelle Denken ... in Frage gestellt wird. Eine sachliche und zugleich widerstreitende Gesprächskultur von gesellschaftlichen Themen wird immer seltener und dringlicher zugleich. Wie kann man diese Entwicklung mit Hilfe der Anthroposophie verstehen? Eintritt: 40 € inkl. Abendimbiss (Ermäßigung auf Anfrage) Rudolf Steiner Haus Hambur Mehr anzeigen
Weniger anzeigen